Galerie

Landfrauenverein Kniphausen konstituiert sich neu

Die Mitglieder des  Landfrauenverein Kniphausen trafen sich am 24.01.2019 zur Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des Kleingärtnervereins Rüstringen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Vorstandswahlen.

Schriftführerin Anneke Becker-Ballin hielt in ihrem Jahresbericht eine Rückschau auf die Veranstaltungen des Jahres 2018. Die Kassenwartin Inge Berg verlas den Kassenbericht 2018. Der Vorstand konnte von den Kassenprüferinnen entlastet werden.

Es folgten die Vorstandswahlen, die eingeleitet wurden von einer Ansprache des Vorstandsmitgliedes Dorle Kahlen. Sie verwies auf die lange Tradition der Landfrauenvereine und auf deren Nutzen. Ein gutes Netzwerk ist für junge und ältere Landfrauen immer noch unerlässlich. Die Kontakte in den Ortsvereinen untereinander sorgen für neue Informationen. Die Vortragsveranstaltungen geben den Mitgliedern frische Impulse. Das gilt nicht nur für Landwirtinnen, sondern für alle Frauen im ländlichen Raum oder denen, die sich mit den Inhalten des Landfrauenvereins identifizieren.

Vor der Jahreshauptversammlung war nicht sicher, ob es Nachfolgerinnen für die ausscheidenden Vorstandsmitglieder Dorle Kahlen, Beate Weinrank und Anneke Becker-Ballin geben würde. Leider sind heute immer weniger Menschen bereit, sich im Vorstand eines Vereins zu engagieren und die damit verbundene Arbeit auf sich zu nehmen.

Umso erfreulicher, dass es gelang, einen neuen Vorstand zu wählen.

Einstimmig wurde Doris Götz in ihrem Amt als erste Vorsitzende von den anwesenden Mitgliedern bestätigt. Sie ist bereits seit 2005 in der Vorstandsarbeit des Landfrauenvereins Kniphausen engagiert.

Auch Inge Berg wird nach dem einstimmigen Votum der Mitglieder ihr Amt als Kassenwartin, das sie seit 2013 innehat, fortführen.

Als neue Vorstandsmitglieder wählte man Angelika Siebels, Christa Mitscherling und Inge Ferdinand. Die neuen Vorstandsmitglieder nahmen die Wahl an und erhielten damit die Anerkennung aller Anwesenden.

Hoffnungsvoll schauen nun die Mitglieder des Landfrauenvereins Kniphausen mit ihrem neuen Vorstand auf das Jahr 2019.


Besenwerfen – 13. Januar 2017
Landfrauen trotzen Wind und Wetter. Eine Verabredung zu einem Besenwerfen auf der Straße am Hooksieler Strand, fand  trotz eisigem Wind und Wetter statt. 10 Frauen gingen an den Start über den Deich, auf die Straße direkt am Wasser entlang, den Bollerwagen von Doris Götz mit Glühwein und Keks beladen, dabei. Fröhliches Gelächter begleiteten jeden Wurf mit dem Besen, der nur selten die gewünschte Weite erreichte. Kleine Pause an einer etwas windgeschützten Ecke zum Glühweintrinken. Und natürlich gingen wir auch direkt ans Wasser. Dunkle Wolken wechselten mit Sonnenschein ab.

Es war das schönste friesische Wetter. Am Horizont vereinzelt mal ein Schiff, die Aufbauten des Jade- Weser Point an der Landseite, es  ist das Panorama unserer Heimat.
Am Hafen war dann wieder Glühweinpause. Das Ziel, die Wasserskigaststätte haben wir pünktlich erreicht. Grünkohl gab es. Inzwischen hatten sich auch die Frauen, die nicht am Besenwerfen teilnehmen konnten, eingefunden. 20 Personen waren wir dann. Die Sonne schien und das Essen war lecker. Die Bedienung und auch der Chef, Herr Hans-Ott Vogt, versorgten uns und eine Kohlkönigin hatten wir auch. Gerda Janßen hatte den Königsbutton unter Ihrem Teller. Ein sehr gelungener Tag. Dank an die Organisatoren,  Doris Götz, Inge Berg und Beate Weinrank.
Ach ja, wer beim Besenwerfen gewonnen hat, ist mir nicht bekannt.

Edda Bruns


 

Landfrauen in Bewegung 

Erstmalig trafen sich die Landfrauen in diesem Jahr am 13. Januar um 11.00 Uhr im Stadtpark (Wilhelmshaven) zum Besenwerfen.

Ein gut gefüllter Bollerwagen sorgte für die innere Wärme. Nach dieser lustigen und sportlichen Tour stärkten sich gut 30 Frauen bei heißem Grünkohl mit leckeren Beilagen.

Sogar eine Kohlkönigin wurde ermittelt und alle waren sich einig, dass diese Veranstaltung im nächsten Jahr wiederholt werden sollte.


Die Weihnachtsfeier

des Landfrauenvereins Kniphausen fand am 09. Dezember 2015 im Rüstringer Vereinsheim in Neuengroden statt. 60 Landfrauen fanden den Weg in unser neues Domizil, welches wunderschön weihnachtlich geschmückt war. Wir brauchten lediglich unsere handgefertigten Weihnachtsmänner verteilen und die selbstgebackenen Torten auf das Buffet stellen.

Ein Kinderchor aus der Grundschule Glarum erfreute die Mitglieder mit vielen Liedern, die mit Gitarre und Blockflöte untermalt wurden.

Plattdeutsche Geschichten und lustige Vorlesungen rundeten den Nachmittag ab.
Zum Abschluss gab es einen Glühwein, dann konnten alle die Heimreise antreten, die sich bei den frühlingshaften Temperaturen nicht sehr problematisch gestaltete.

Es war wieder einmal ein gelungener Nachmittag mit vielen Gesprächen, lustigen und besinnlichen Momenten und Mut zu Weitermachen!!

Ich wünsche allen Landfrauen und denen, die es werden wollen und natürlich allen Menschen auf der Welt Frieden, Glück und Gesundheit für das Jahr 2016.

Doris Götz
1. Vorsitzende


 

Protokoll zur Versammlung „Wintergemüse-unser Fitmacher“
14. Oktober 2015 – 14.30 – 17.00
Vorstand : Doris und Beate
Teilnehmerzahl: 57 Gäste

1444969620897
Ein sehr gut besuchter Nachmittag mit vielen Gästen erwartete die Landfrauen am 14. Oktober im Antonslust. Frau Götz hatte mit Unterstützung einen herbstlichen Erntedanktisch aus traditionellen und regionalen Gemüse hergerichtet und auch für eine gemütliche Stimmung gesorgt.
„Wintergemüse – unser Fitmacher“, dieser Vortrag von der Ökotrophologin Monika Schürmann-Gautsch aus Varel, beinhaltete nicht nur die Nährwerte des 20151014_141000Gemüses, sondern auch das Fit bleiben durch viel Bewegung an der frischen Luft, ausreichend Flüssigkeit und ruhige, gemütliche Stunden zur Erholung.
Am Ende der Veranstaltung konnte jeder Gast eine Zusammenfassung des Vortrages und eine Rezeptauswahl mit nach Hause nehmen.20151014_160604
Die Anzahl der Teilnehmer zeigte wieder einmal, dass der Landfrauenverein Kniphausen auf dem richtigen Weg ist.


Samstag, den 29. August 2015

Sitzungsort:  Vereinsheim des Kleingärtnervereins Rüstringen, 9.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Unter dem Vorsitz von Frau Bärbel Hammer sind anwesend:   40 Teilnehmerinnen

100_1708

Das traditionelle Frühstückstreffen der Kniphauser Landfrauen fand in neuen Räumen statt.   Das Vereinsheim des Kleingärtnervereins Rüstringen bot unserer 40 köpfigen Frauenrunde ausreichend Platz. Die Tische waren hübsch gedeckt, das Frühstück abwechslungsreich und reichlich. Es fanden ausgiebige Gespräche statt, denn die Frauen hatten sich lange nicht gesehen. Immer wieder musste das Glöckchen für Stille sorgen während Frau Doris Götz das neue Jahresprogramm vorstellte.

100_1703

Einige Teilnehmerinnen besuchten nach dem Frühstück gemeinsam das Rosaruim und genossen Sonnenschein und Blütenfülle.

Ein gelungener Saisonauftakt.