Mandelblüte Mallorca

Zauberhafte Mandelblüte auf Mallorca

Liebe LandFrauen,

haben Sie Lust, mit uns von Sonntag, 24. Februar 2019 bis Donnerstag, 28.02.2019 den deutschen Winter für eine kleine Auszeit zu verlassen und auf Mallorca die ersten Frühlingsboten zu begrüßen? Dann auf zur Mandelblüte in Weiß und zartem Rosa.

Auf unserem Reiseprogramm steht unter anderem das mittelalterliche Palma, die Hauptstadt der

Balearen. Sie ist eine der Perlen des Mittelmeers. Die Kathedrale La Seu aus dem 13. Jhd. ist

Mallorcas Wahrzeichen schlechthin. Kein anderes Bauwerk ist für die Identität der Mallorquiner so wichtig, kein anderes erfüllt sie so mit Stolz auf ihre Geschichte. In der Tat ist sie eine der vollkommensten und großartigsten Kathedralen der Welt. Sie ist ein Gesamtkunstwerk mit etlichen

architektonischen Superlativen. Anschließend ist Zeit zu einem Spaziergang durch die Altstadtgassen Palmas.

Ein Tagesausflug führt uns zuerst auf den Berg Puig de Randa sein, der 542 m über dem Meeresspiegel liegt. Auf dem Gipfel befindet sich das Kloster Cura, das sich komplett dem Tourismus geöffnet hat. Bei gutem Wetter haben wir eine herrliche Aussicht auf den Süden der Insel sowie auf das Blütenmeer der Mandelbaum-Haine. Auf dem Weg nach Cala Figuera durchfahren wir einige Dörfer, wie zum Beispiel Algaida, Montuiri, Porreres und Campos. Aufwendig restaurierte Windräder weisen den Weg in diese landwirtschaftliche Region in Richtung Inselsüden.

An einigen Stellen besteht die Möglichkeit wunderschöne Fotos zu machen. Angekommen in Cala

Figuera haben wir die Möglichkeit unsere Zeit frei zu gestalten. Das einstige Fischerdorf schmiegt sich

mit seinen weißen Häusern in die attraktive, tief eingeschnittene Bucht Cala Figuera an der

Südostküste. Wunderschön ist hier die Landschaft, die von Wasser, Bäumen und wilder Felsküste

gestaltet wird. Der wahrscheinlich schönste Naturhafen der Insel lädt zu einem kleinen Spaziergang

entlang der Bucht ein und bietet immer wieder malerische Fotomotive. Über Cabo Blanco geht es

dann zurück. Eine Inselrundfahrt verschafft uns einen wunderbaren

Überblick über die Insel und das Leben hier. Die Inselrundfahrt ist ein kombinierter Tagesausflug mit

(örtlichem) Bus, Zug und Boot. Besonders beeindruckend sind die abwechslungsreichen Landschaften, die vom Flachland über Gebirgszüge bis hin zu verschiedenen Arten von Küsten alles einschließen. Der im Nordwesten gelegene Gebirgszug Serra de Tramuntana wird mit dem Bus sowie mit der Bahn durchquert. Die schöne Bergkette mit ihren schroffen Felsen, hohen Gipfeln und idyllischen Dörfern prägt weite Teile Mallorcas. Wir sehen unvergleichliche wilde Landschaften, mehr als 300 m abfallende Steilkliffs, dicht bewachsene Täler mit Jahrtausende alten Olivenbäumen und Terrassenpflanzungen voller Orangenund Mandelbäume. Weiter geht es nach Sa Calobra, welche

eine der ganz wenigen mit dem Auto erreichbaren Buchten an der Nordwestküste ist. Diese Passstraße mit unzähligen Haarnadel-Serpentinen führt durch eine raue Gebirgslandschaft mit wechselnden Vegetationszonen. Von hier aus bringt uns ein kleiner Spaziergang bis zum Torrent de

Pareis, eine grandiose, bis zu 200 m tiefen Schlucht. Während einer 45-minütigen Bootsfahrt von La

Calobra nach Port de Sóller können wir die Steilküste des Inselnordens und den 1445 m hohen Puig

Major – den höchsten Gipfel Mallorcas – bewundern. Mit der malerischen Holzeisenbahn, die seit

1912 die Linie von Sóller befährt, überqueren wir als weiteren Höhepunkt den Gebirgszug und einen

Teil der Hochebene bis nach Son Reus.

Weitere Informationen und Anmeldungen bis zum 16.11.2019 an Heike Langediers, Tel. 04452 / 8588